Über Atzen

Sie liegen in abgelegenen, unangesagten Vierteln der Stadt: Underground Clubs für “Charts”-Musik, beispielsweise das Hofbräuhaus am Alexanderplatz. In diesen Lokalitäten spielen sich für Normalbürger gewöhnungsbedürftige Szenen ab: Unter dem Einfluss der “Charts”-spezifischen Modedroge “Bier” pilgern die selbsternannten “Atzen” in die Tempel kommerzieller Popmusik des Berliner Untergrunds. Dort wird dann “gesoffen”, wie die “Atzen” den feierlichen Überkonsum von “Bier” nennen. Ferner wird unter dem Rausch des Alkohols frenetisch zur “Charts”-Musik gegröhlt und chauvinistisch geprägte, im Alltag unterdrückte Tendenzen werden offen und frei ausgelebt. Die “Atzen” sehen diesen wöchentlichen Ritus als reinigendes Ritual an. Vor allem die Kombination aus dem als besonders eingängig geltenden Musikgenre, der Verneblung der Sinne durch “Bier”-Missbrauch sowie dem sozialen Aspekt derartiger “Feten” (“Atzen” gehen in der Regel in Grüppchen – etwa der eigenen Berufsschulklasse – “feiern”) machen das Gesamtkonzept aus, so Marco P. (21), “Charts”-Hörer und “Bier”-Abhängiger aus Berlin-Lichtenberg. Geradezu spirituell mutet es an, wenn jene “Atzen”-Gruppierungen in eine Art kontemplative Gruppenmeditation mittels der Applikation “WhatsApp” verfallen. In diesen Momenten der Vereinigung herrscht dann absolute Stille und Konzentration auf die mitgebrachten “Smartphones”, bevor das nächste “Bier” bestellt und weiter “gefeiert” wird.

Kritiker sagen, dass es sich um kein längerfristiges Phänomen handeln werde. Die “Charts”-Kultur gelte gerade in musikwissenschaftlicher Hinsicht als zu primitiv, um sich auf Dauer im Bereich der Populärmusik zu etablieren. Dennoch zeigen sich Soziologen besorgt, dass die auf jenen “Feten” zur Schau gestellten Verhaltensweisen besonders männlicher “Atzen” außer Kontrolle geraten und gesamtgesellschaftliche Auswirkungen zur Folge haben könnten. Wir werden das beobachten.

Advertisements

Tags: , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: