100 Songs für die Insel: Queens of the Stoneage – If Only

Von Josh Homme würde ich mir auch gern mal ein, zwei Gitarrenriffs zeigen lassen. Anders als viele andere Fanboys bin ich zwar nicht der Meinung, dass die jüngeren Queens of the Stoneage Alben einen Rückschritt in der Entwicklung darstellten. Aber diesen ehrlichen, unaufgeregten Sound des selbstbetitelten Debutalbums, den finde auch ich unübertroffen. Da klingt das Drumset noch ganz selbstverständlich so, wie es Dave Grohl auf der “Songs for the Deaf” mit technischem Aufwand hat klingen lassen. Da hört man die Bassseiten noch rumschlackern, als käme die Aufnahme direkt aus dem Proberaum. Da ging’s noch um Rockmusik.

Mein Lieblingssong des ersten Albums von 1998, “If Only”, geht sogar noch ein Jahr zurück. Unter dem Namen “If Only Everything” erschien er zuvor auf der Split EP “Kyuss / Queens of the Stoneage”, die den fließenden Übergang dieser beiden prägenden Bands markierte und aufgrund ihrer geringen Auflage heute völlig zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist. Aber Kyuss ist ein anderes Thema. Kommt noch. ;P

Advertisements

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: